Plattenwärmeübertrager in Fusionstechnik
Fabrikat Alfa Laval

AlfaNova, Plattenwärmeübertrager in Fusionstechnik von AlfaLaval

Der AlfaNova ist ein vollständig aus Edelstahl gefertigter Plattenwärmetauscher. Die Grundlage des Produktionsverfahrens bildet eine Innovation auf dem Gebiet der Werkstoffentwicklung und -verbindung: die Fusionstechnik - eine von Alfa Laval entwickelte Verbindungstechnologie von Edelstahl mit Edelstahl.

Allgemeine Information zur AlfaNova-Serie

Der AlfaNova ist ein gelöteter Plattenwärmeübertrager (häufig auch Plattenwärmetauscher oder Plattenkühler genannt), kompakt, dichtungslos und kupferfrei. Er besteht aus 100 Prozent reinem Edelstahl, hat dadurch eine hohe Korrosionsbeständigkeit und ist temperaturbeständig bis ca. 550°C. Damit ist der AlfaNova ideal einsetzbar für Ammoniak-Kaltwassersätze, Reinstwasserkühlung, Fernwärmesysteme mit korrosiven Medien, Warmwasserbereitung, Hochtemperatur-Gas-Wärmeübertrager, Absorbtion-Systeme, hygienische Anwendungen sowie industriale Kühlprozesse und Hochtemperaturanwendungen.

Das Gerät ist äußerst kompakt und überzeugt durch starke Belastbarkeit, auch bei robusten Anforderungen. Der Wärmeübertrager zeichnet sich durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit sowie durch hygienische Reinheit aus und ist letztendlich als Einstoffapparat voll recycelbar.
Er basiert auf einer neuen von Alfa Laval patentierten Technologie, die im wesentlichen auf dem Fusionsprozess nach dem TLP-Verfahren (Transient Liquid Phase Bonding) beruht. Es ist das Ergebnis einer kontinuierlichen Forschung und Entwicklungsarbeit – mit Schwerpunkt auf kostengünstige und korrosionsbeständige Verbindungstechnologien – von Alfa Laval.

Die Leistung der einzelnen Plattenwärmetauscher (PWT) ist abhängig von den Ein- und Austrittstemperaturen der verwendeten Medien auf der Primär- sowie auf der Sekundärseite und der Durchflussmenge.